erhaltungslader

Welcher Mover?

Vorführtage

Gästebuch

Versandkosten

Ctek

Ctek Ladegerät 6V

Ctek Ladegerät 12V

Ctek Ladegerät 24V

Ctek ohne 230v

Ctek Zubehör

Lithium Ladegerät 12V

Victron Blue Smart 12V

Victron Blue Smart 24V

gebrauchte Ladegerät

TecMate

Optimate Zubehör

Xenteq

Xenteq LBC 12V

Batterie

Komplettpaket

Lithium PowerXtreme

Lithium Reich MPP

Lithium Victron

AGM Victron

AGM Optima Yellow Top

AGM Optima Blue Top

AGM Optima Red Top

VMF Batterie

Lithium

Reich MPP

PowerXtreme

Victron Inverters

Inverter 12V 230V

Inverter VE.Direct 12V 230V

Inverter 12V 230V Smart

victronnonactief

Victron Inverter Chargers

MultiPlus 12V 230V

Quattro 12V 230V

Victron Blue Power Chargers

Blue Power Chargers IP65 with DC connector

Accessories Blue Power IP65 Chargers

Blue Smart Chargers IP22 230VAC

Blue Smart Chargers IP67 230VAC

Phoenix Smart Skylla-S Chargers

Victron High power chargers

Centaur Chargers

Phoenix Chargers

Skylla-IP44

Victron Transfer Switches and DC-Distribution

Transfer Switches

Lynx Products

Victron DC-DC Converters

DC/DC Converters Not isolated IP67

Orion-Tr DC-DC Converters Not isolated

DC/DC Converters Not isolated

Orion-Tr Smart DC-DC charger Not isolated

Orion-Tr DC-DC Converters with galvanic isolation

Orion-Tr Smart DC-DC charger with galvanic isolation

DC/DC Converters with galvanic isolation

Victron Battery Isolators

Diode Isolators

FET Isolators

Microprocessor controlled

Microprocessor controlled Lithium

Diode Combiners

Protection

Victron Battery monitors and SmartShunt

Smart Monitors

Monitors

Victron Batteries

Lithium batteries

BMS

Lithium SuperPack

AGM Deep Cycle

AGM Deep Cycle threaded insert terminals

AGM Super Cycle threaded insert terminals

GEL Deep Cycle

Victron Remote panels monitoring

GX Products

VE.Net Products

CAN-bus Products

Remote panels monitoring

Victron Miscellaneous

Cables

Shore cables, inlets and accessories

Victron Solar Home System

Solar Home System MPPT

Victron Solar chargers

PWM Charge Controllers

PWM Charge Controllers with LCD USB

PWM-Pro Charge Controllers

MPPT Charge Controllers

MPPT Smart Charge Controllers

MPPT Wireboxes

Victron Solar panels and cables

Solar panels monocrystalline

Solar panels polycrystalline

Cables and connectors for solar panels

Victron Electrical

Shunts

MIDI Fuseholders and Fuses

MEGA Fuseholders and Fuses

ANL Fuseholders and Fuses

Fuses












Ctek 40-289 Smartpass 120S (0,7 kg)


12 Volt vollautomatisch Ladegerät 5 Schritte Ladezyklus
Batteriekapazität: 28 – 800 Ah (Wartung bis 800 Ah)
Ladestrom: 80 A
Das Ladegerät hat als Schutz IP65.
Mit Temperaturkompensation.



Ctek 40-289 Smartpass 120S (0,7 kg)

Ctek 40 289 Smartpass 120S (0,7 kg)


Ctek 40-289 Smartpass 120S (0,7 kg) ist geeignet für Batterien von 12 Volt. Das Ladegerät hat einen Ladestrom von 80 A. Es ist ein vollautomatisch 5 Schritte Ladezyklus Mit Temperaturkompensation. geeignet für 12 Volt Batterien von 28 – 800 Ah. Erhaltungsladung bis 800 Ah. Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest. Das Ladegerät hat als Schutz IP65. Garantie: 2 Jahre. Art der Batterien alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel). Eingangsspannung 11,5V-23V.

Batteriespannung:12 Volt
Ladespannung:14,4, lithium Volt
Batteriekapazität:28 – 800 Ah
Wartung bis800 Ah
Ladestrom80 A
Ladestrom:80
Typ Ladegerät:vollautomatisch 5 Schritte Ladezyklus
Isolation:Das Ladegerät hat als Schutz IP65.
Garantie:2 Jahre
Eingangsspannung:11,5V-23V
Art der Batterien:alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel).
kortsluitingbescherming:Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest. Mit Temperaturkompensation.




Das Geschäft Ctek


Ctek

Website Ctek


In der folgenden Geschichte werden die Vorläufer der aktuellen Modelle besprochen.

Diese haben folgende Änderungen:
D250SA
- Kompatibel mit einem intelligenten Dynamo
- Hat eine AGM-Option (14,7 V)
- Verbesserte MPPT-Software
- Verbesserte Verbindungspunkte / Schrauben

SMARTPASS 120
- Lassen Sie immer 120A durch
- 350A 10 Sek.
- 200 A 3 min.
- 150A 22 min.
- Starthilfe: Der Smartpass 120 verbindet die Servicebatterie direkt mit der Starterbatterie (für 10 Sekunden), wenn die Starterbatterie nicht genügend Energie hat, um das Fahrzeug zu starten
- Verbesserte Verbindungspunkte / Schrauben

Nachfolgend die Geschichte über die Funktionsweise dieser beiden Produkte:

Ctek D250s Dual und Smartpass


Der D250S und der Smartpass sind zwei Geräte, deren Nützlichkeit nicht sofort klar ist. Lesen Sie das Folgende durch und stellen Sie fest, dass diese Geräte perfekt zum Laden der Akkus ohne 230-V-Anschluss geeignet sind. Die Geräte sind oft einfach zu montieren. Mit diesen Systemen kann ein intelligentes Ladesystem aufgebaut werden, bei dem die Batterien über den Dynamo oder eine beliebige 12-V-Quelle so optimal wie möglich geladen werden.

Im Folgenden werden verschiedene praktische Situationen simuliert, wobei der Unterschied nach der Installation des D250s und des Smartpass zum Tragen kommt.

Inhalt


- Grundstrom an Bord
- Die historischen Lösungen
- Die Ctek-Lösung für 12V
- Die Ctek-Lösung für 24V

Grundinstallation


Auf dem Bild unten finden Sie links den Dynamo, ein Solarpanel, ein Bugstrahlruder und ein Netzteil. Diese vier Stromerzeuger laden die Servicebatterie auf, versorgen aber auch die Verbraucher mit Energie (z. B. Kommunikationsmittel, Beleuchtung, Kühlschrank und Starterbatterie).

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-01.jpg

Der Nachteil dieser Situation ist, dass Verbraucher und Servicebatterien gleichzeitig und ohne Trennung mit Energie versorgt werden. Die Flüsse werden mithilfe eines Ctek Smartpass getrennt. Dies bedeutet, dass der Akku über den Ausgangsakku geladen wird und die Verbraucher über den anderen Anschluss mit Strom versorgt werden. Der Smartpass unterscheidet daher zwischen Verbrauchern und Batterien. Es ist wichtig, dass der Akku optimal geladen ist, der Akku dann optimal eingesetzt werden kann und eine maximale Lebensdauer hat.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-02.jpg

Das folgende Beispiel zeigt den Vorteil, der mit Hilfe des Smartpass erzielt werden kann.

Das Starten eines großen Dieselmotors bei einer Temperatur von 0 Grad erfordert eine solche Leistung, dass die Starterbatterie ordnungsgemäß entladen ist. Danach ist es wichtig, dass die Starterbatterie so schnell wie möglich aufgeladen werden kann, um die Lebensdauer so optimal wie möglich zu halten. Ein ungeladener Akku wird zerbrechen. Wenn die Starterbatterie zusammen mit den Verbrauchern direkt miteinander verbunden ist, ist die Batterie nicht sofort vollständig geladen, da die Verbraucher auch Strom ziehen. Durch die Unterscheidung zwischen Verbrauchern und Batterien kann der Batterie Vorrang eingeräumt werden.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-03.jpg

Die Geschichte, wo ist es schiefgegangen?


Das Bild unten zeigt die ursprüngliche Idee des Dynamos, der Starterbatterie und eines Startermotors. Ein einfaches Setup, bei dem der Anlasser von der Batterie mit Strom versorgt wird und der laufende Motor einen Dynamo in Bewegung setzt, damit er die Anlasser-Batterie aufladen kann.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-04.jpg

Der Einbau in Autos, Wohnmobilen und Booten ist im Laufe der Zeit luxuriöser geworden. So werden beispielsweise Beleuchtung, Kühlschrank und Radio mit Strom versorgt. Durch diese zusätzlichen Verbraucher wird die Starterbatterie schneller entladen und kann daher schneller zerstört werden.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-05.jpg

Um zu verhindern, dass sich eine Starterbatterie zu schnell entlädt, wurde eine zusätzliche Servicebatterie (oder Bordbatterie) verwendet. Benutzer wie Kühlschrank, Beleuchtung und Radio werden dann von der Starterbatterie und der Servicebatterie mit Strom versorgt. Dies entlastet die Starterbatterie mehr, so dass die ursprüngliche Funktion der Starterbatterie besser gewährleistet ist: nämlich das Starten des Motors.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-06.jpg

Später wurden Boote und Wohnmobile immer mehr erweitert, zum Beispiel Klimaanlagen, Sonnenkollektoren, 230-Volt-Ladesysteme, Batteriesteuerungssysteme, Schalter usw.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-07.jpg

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-08.jpg

Aufgrund all dieser Ergänzungen sind bei Batterien und Ladesystemen weitere Probleme aufgetreten, da viele Dinge nicht aufeinander abgestimmt sind. Aufgrund der verschiedenen hinzugefügten Komponenten treten häufig folgende Probleme auf:
- Lange Ladezeit der Batterien über die Lichtmaschine / Lichtmaschine
- Der Motor muss regelmäßig im Leerlauf laufen, um die Batterie aufzuladen
- Der Akku ist niemals vollständig aufgeladen, was zu Lasten der Nutzungsdauer geht
- Die Batterie muss früher ausgetauscht werden, da sich die Lebensdauer verkürzt
- Das Solarpanel wirkt sich auf andere Stromquellen aus, so dass der Wirkungsgrad geringer ist
- Die Starterbatterie wird nicht vom Solarpanel geladen
- Der Verbraucherakku kann durch falsches Laden überhitzen
- Bei Problemen ist die Justierung teuer und bei Bedarf schwer zu justieren
- und vor allem sind die Akkus noch nicht voll aufgeladen!

Die folgende Grafik zeigt, wie ein 145 Ah-Akku bei einer Temperatur von 25 Grad und einer Spannung von 13,8 Volt mit maximal 45 A aufgeladen wird. Mit diesen Variablen dauert es 8,5 Stunden, um den Akku zu 90% aufzuladen. Ein Generator mit etwa 100 A liefert in der Praxis oft die Hälfte.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-09.jpg

Wenn die Ladespannung auf eine Spannung von 14,4 Volt erhöht wird, kann eine große Zeitersparnis erzielt werden. Der Akku ist dann in 2,5 Stunden zu 90% aufgeladen. Tatsache ist, dass, wenn die Spannung (V) bei gleicher Ausgangsleistung des Stroms (A) erhöht wird, die zugeführte Energie viel größer ist, die Batterie dann schneller aufgefüllt wird.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-10.jpg

Die obigen Grafiken basieren auf einer Ladetemperatur von +25 Grad Celsius. Dies ist die optimalste Voraussetzung zum Laden eines Akkus. In der Praxis wird diese Temperatur jedoch häufig niedriger oder höher sein. Bei einer niedrigeren Temperatur, z. B. 0 Grad, können Sie der folgenden Grafik entnehmen, dass das Laden mit 13,8 Volt bedeutet, dass der Akku auch nach 24 Stunden noch nicht zu 90% geladen ist (knapp über 80%). Bei niedrigen Temperaturen sind die 13,8 Volt daher viel zu niedrig, um den Akku aufladen zu können.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-11.jpg

Die Ctek Lösung für 12V DC Probleme


Ctek hat Lösungen für die oben genannten Probleme bei der Verwendung von Batterien, Benutzern und verschiedenen Ladespannungen entwickelt.

Im Folgenden finden Sie die einfachste Lösung in Kombination mit dem Doppelladegerät CTEK D250s. Dieses intelligente Ladesystem sorgt dafür, dass Starter- und Servicebatterie unabhängig voneinander geladen und die Verbraucher mit Strom versorgt werden. Dies bedeutet, dass sich beide Batterien nicht gegenseitig beeinflussen können und somit die Kapazität der Starterbatterie erhalten bleibt.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-12.jpg

Da der CTEK D250s Dual eine Abschaltung verwendet, wird die Starterbatterie von der Servicebatterie bei den Verbrauchern nicht angesprochen. Die Starterbatterie bleibt daher für ihren Zweck, das Starten des Motors, voll verfügbar (siehe Abbildung unten zur Verdeutlichung).

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-13.jpg

Sobald das Fahrzeug erneut gestartet wird, sorgt der D250s Dual sofort für die richtige Ladespannung. Darüber hinaus hat der D250s dual den Vorteil, dass die Ladespannungstemperatur kompensiert wird. Die vorstehenden Informationen haben deutlich gezeigt, dass eine Batterie bei einer niedrigeren Temperatur besser mit einer höheren Spannung geladen werden kann. Ein Standard-Dynamo hat diese Funktion nicht. Dank dieser Funktion des Ctek D250s dual wird der Akku so optimal wie möglich geladen. Bei einer Temperatur unter 25 Grad wird die Ladespannung erhöht und bei einer höheren Temperatur wird die Spannung verringert.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-14.jpg

Was macht den Ctek D250s Dual Dual?
Einerseits kann der Dynamo an den D250s Dual angeschlossen werden, andererseits ist es auch einfach, ein Solarpanel anzuschließen. Auf diese Weise kombiniert der D250s dual die Ströme von Dynamo und Solarpanel so optimal wie möglich, um den höchstmöglichen Wirkungsgrad des Solarpanels zu erzielen. Dies hält die Ladespannung beim Starten des Fahrzeugs so optimal wie möglich. Unten sehen Sie, an welcher Position das Solarpanel angeschlossen werden kann.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-15.jpg

In dem Moment, in dem das Fahrzeug ausgeschaltet wird, wird der vom Solarpanel kommende Strom zwischen der Starterbatterie und der Benutzerbatterie aufgeteilt. Die Starterbatterie wird vom D250S über Impulsladung aufrechterhalten / aufgeladen. Durch die Verwendung des eingebauten Maximum Power Point Trackers (MPPT) wird auf dem Solarpanel ein optimaler Wirkungsgrad für den Benutzerakku erzielt, um ihn so optimal wie möglich aufzuladen / zu warten. Das Bild unten zeigt, wie das funktioniert.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-16.jpg

Für den D250s Dual gelten folgende Einschränkungen: - Der Ladevorgang erfolgt mit maximal 20A. - Wenn die Last mit dem Verbraucher geteilt wird, dauert der Ladevorgang ebenfalls länger

Die folgende Grafik zeigt, dass der D250S kontinuierlich 20 A abgibt, bis die Batterie eine maximale Spannung erreicht hat. Der D250S senkt dann allmählich die Spannung und den Ladestrom, bis der Akku vollständig aufgeladen ist (IUoU-Profil).

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-17.jpg

Wenn die Batterie direkt über den D250 angeschlossen wird, ist der Ladestrom auf maximal 20 A begrenzt. Die folgende Grafik zeigt deutlich, dass der D250 seinen Maximalwert hat, wenn die Leistung von der Lichtmaschine / Lichtmaschine kommt. Normalerweise lädt sich die Lichtmaschine mit einem höheren Strom auf und dort hat der Dynamo einen Vorteil gegenüber den D250s. In den ersten 30 Minuten hat die Lichtmaschine einen Vorsprung gegenüber der D250, dann fällt die Lichtmaschine allmählich auf einen niedrigeren Ladestrom ab, so dass es praktisch unmöglich ist, die Batterie auf diese Weise vollständig aufzuladen.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-18pg

Der Nachteil der D250s kann sein, dass es bei großen Batteriebänken oder tiefentladenen Batterien besser ist, direkt über den Dynamo zu laden. Die folgende Grafik zeigt, dass der Direktanschluss eines Generators für kurze Zeit eine größere Batterieleistung hat. Sie können jedoch auch deutlich erkennen, dass der D250S über einen längeren Zeitraum einen besseren Dauerladestrom liefert.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-19.jpg

Der Ladestrom des D250s ist auf den Akku begrenzt, wenn auch Verbraucher an den Akku angeschlossen sind. Der maximale Stromausgang bleibt insgesamt 20A. Die folgende Grafik gibt einen klaren Einblick in die Auswirkungen einer Last- und Verbraucherkombination.

Ctek-d250s-smartpass-Erklärung-Foto-20.jpg

Für diese Situation hat Ctek eine Lösung auf dem Markt, die aus dem Ctek D250s Dual und dem Smartpass besteht.

Kombination D250s und Smartpass


Der Ctek D250s eignet sich auch hervorragend zum Anschluss an den Ctek Smartpass. Diese Verbindung bietet noch mehr Möglichkeiten als nur der D250s Dual. Der Vorteil des D250s dual liegt darin, dass Starterbatterie und Servicebatterie unabhängig voneinander optimal geladen werden können. Der Smartpass hat den Vorteil, dass auch der maximale Ladestrom der Lichtmaschine genutzt werden kann. Wir beginnen erneut mit dem folgenden Grundprinzip. Wir verbinden die D250s mit dem Smartpass. Die Lichtmaschine gelangt in den Smartpass und von dort zu den D250s. Ab dem D250 gibt es wieder einen Link zum Smartpass. Dieser wird dann an die Verbraucher und die Servicebatterie angeschlossen. Der Smartpass leitet den hohen Ladestrom von der Lichtmaschine zur Servicebatterie.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-21.jpg

Die niedrigeren Ströme fließen nun über die D250s. Die Kombination mit dem Smartpass sorgt für eine optimale Ladung durch Nutzung der 30 Min. Höheren Stromabgabe der Lichtmaschine, so dass die Starterbatterie und die Servicebatterie mit einem Boost geladen und anschließend über einen Dauerladestrom über die D250s über das aufgeladen werden IuoU Profil.

Ctek-d250s-smartpass-Erklärung-Foto-22.jpg

Durch die Kombination von D250 und Smartpass wird die Gesamtladezeit verkürzt. Dies ist gut zu sehen, wenn Sie die grüne Linie in der Grafik unten im Bild betrachten.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-23.jpg

Es gibt eine zusätzliche Ausgabe auf dem Smartpass. Dadurch ist es möglich, Verbraucher nach Priorität zu unterscheiden. So können beispielsweise die Beleuchtung und der Kühlschrank von den Verbrauchern der Servicebatterie getrennt werden. Siehe das Bild unten zur Verdeutlichung.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-24.jpg

In dem Moment, in dem das Fahrzeug ausgeschaltet wird, wird der Smartpass von der Servicebatterie mit Strom versorgt, um die kleinen Verbraucher versorgen zu können. Dies wird durch eine LED am Smartpass angezeigt. Das folgende Bild zeigt, wie der Strom von der Servicebatterie zu den Hauptverbrauchern und über den Smart Pass zu den Kleinverbrauchern fließt.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-25.jpg

Um eine Beschädigung der Servicebatterie durch Tiefentladung zu vermeiden, sind im Smartpass Schutzeinrichtungen eingebaut. Beispielsweise werden bei einer tiefentladenen Servicebatterie die vom Smartpass separat versorgten unkritischen Verbraucher abgeschaltet, damit die Servicebatterie nicht ausfällt. Die Servicebatterie wird daher zusammen mit den notwendigen Verbrauchern über den Smartpass geschützt.

Ctek-d250s-smartpass-explacement-foto-26.pg

Genau wie beim Anschluss des Solarmoduls nur an die D250 lädt das Solarmodul in Kombination mit dem Smartpass auch die Starterbatterie und die Servicebatterie auf. Die unkritischen Verbraucher erhalten keine Spannung über das Solarpanel, das vom Smartpass gegen diese abgeschirmt ist. Siehe auch das Bild unten, wie diese Ströme vom Solarpanel über die D250s und den Smartpass fließen. Folgen Sie dazu den roten Linien.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-27.jpg

Eine Überhitzung der Servicebatterie muss ebenfalls verhindert werden. Überhitzung kann verschiedene Ursachen haben, wie z. B. das Alter der Batterie, eine zu starke Lichtmaschine oder die Umgebungstemperatur. Um dies zu verhindern, verfügt der Smartpass über einen Wärmesensor, der am Akku angebracht werden muss.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-28.jpg

Der Smartpass trennt die Verbindung von der Lichtmaschine zur Batterie. Dies verhindert, dass der Akku überhitzt. Da der D250 über eine doppelte Temperaturkompensation verfügt, wird weiterhin versucht, den Akku mit einer angepassten Spannung und Stromstärke zu laden.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-29.jpg

Anschluss eines Ladegeräts über 230 Volt
Das 230-V-Ladegerät (AC / DC) kann sowohl den Benutzerakku als auch den Starterbatterie laden, sofern dieser Anschluss über den Smartpass mit dem Batterieausgang verbunden ist. Der Smartpass regelt auf diese Weise den Ladestrom. Stellen Sie ein Ladegerät bereit, das ausreicht, um die gesamte Akkubank aufzuladen.

Ctek-d250s-smartpass-Erklärung-Foto-30.jpg

Doppeldynamo
Zwei Lichtmaschinen / Generatoren sind für die D250s Dual- und Smartpass-Lösung ebenfalls kein Problem. Jeder Generator lädt jeweils 1 Batterie separat auf. Die Lichtmaschine, die die Starterbatterie mit Strom versorgt, ist mit dem Kleinverbraucher des Smartpass verbunden und kann dadurch seine Überkapazität an die Verbraucher abgeben, was zu einem möglichst geringen Energieverlust führt (höherer Wirkungsgrad).

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-31.jpg

Das Bild unten zeigt eine Beispielsituation, in der alle Möglichkeiten vorhanden sind, um die Energie für das Laden über Solarpanel, Dynamo, D250s, Smartpass und 230-Volt-Ladegerät so optimal wie möglich zu verteilen.

Ctek-D250s-Smartpass-Erklärung-Foto-32.jpg

Video


Ctek 40 289 Smartpass 120S (0,7 kg)


LaderBatteriespannungLadespannungBatteriekapazitätWartung bisLadestromTyp LadegerätIsolationGarantieEingangsspannungArt der BatterienSchutzTemperaturkompensationStromversorgung
Multi XS 7.012 V14,4 /14,7 /13,6 /15 V14 - 150 Ah 225 Ah 7 A vollautomatisch 8 Schritte Ladezyklus Das Ladegerät hat als Schutz IP65. 5 Jahre 220–240VCA, 50–60Hz alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel). Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest. mit Stromversorgungsprogramm
Multi XS 5.0 Polar12 V14,4 /14,7 /15,8 V1.2 - 110 Ah 160 Ah 0.8 /5 A vollautomatisch 8 Schritte Ladezyklus Das Ladegerät hat als Schutz IP65. 5 Jahre 220–240VCA, 50–60Hz alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel). Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest.
Pro6012 V14,4 /14,7 /15,8 V10 - 1800 Ah 1800 Ah 5 /60 A vollautomatisch 8 Schritte Ladezyklus Das Ladegerät hat als Schutz IP40. 2 Jahre 220–240VCA, 50–60Hz alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel) Lithium-Ionen-Phosphat (LiFePO4). Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest. Mit Temperaturkompensation.mit Stromversorgungsprogramm
Multi XS 1012 V14,4 /14,7 /15,8 V20 - 200 Ah 300 Ah 10 A vollautomatisch 8 Schritte Ladezyklus Das Ladegerät hat als Schutz IP65. 2 Jahre 220–240VCA, 50–60Hz alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel). Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest. Mit Temperaturkompensation.mit Stromversorgungsprogramm
Multi Lithium XS12 V13,8 /14,4 V5 - 60 Ah 120 Ah 5 A vollautomatisch 8 Schritte Ladezyklus Das Ladegerät hat als Schutz IP65. 5 Jahre 220–240VCA, 50–60Hz Lithium-Ionen-Phosphat (LiFePO4). Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest.
Multi XTS70/5012 /24 V15,8 /31,6 V40 - 1500 /20 - 750 Ah 1500 /750 Ah 50 /25 A vollautomatisch 8 Schritte Ladezyklus Das Ladegerät hat als Schutz IP20. 2 Jahre 220–240VCA, 50–60Hz alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel). Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest. Mit Temperaturkompensation.mit Stromversorgungsprogramm
40-315 D250SE12 V14,4 14,7 V40 – 300 Ah 300 Ah 20 A vollautomatisch 5 Schritte Ladezyklus Das Ladegerät hat als Schutz IP65. 2 Jahre 11,5V - 23V alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel). Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest. Mit Temperaturkompensation.mit Stromversorgungsprogramm
40-289 Smartpass 120S12 V14,4, lithium V28 – 800 Ah 800 Ah 80 A vollautomatisch 5 Schritte Ladezyklus Das Ladegerät hat als Schutz IP65. 2 Jahre 11,5V-23V alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel). Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest. Mit Temperaturkompensation.
MXTS4012 /24 V14,4 /14,7 /15,8 en V20 -1200 /10 - 600 Ah 1200 /600 Ah 40 /20 A vollautomatisch 8 Schritte Ladezyklus Das Ladegerät hat als Schutz IP20. 2 Jahre 220–240VCA, 50–60Hz alle Arten von Blei-Säure-Batterien (Standard, Kalzium, AGM und Gel). Das Ladegerät ist sicher in der Anwendung, funkenfrei, verpolungsgeschützt und kuzschlussfest. Mit Temperaturkompensation.mit Stromversorgungsprogramm



Garantie Ctek


Ctek hat ein striktes Händlernetzwerk. Wir sind ein registrierter Händler dieser Marke. Wenn Sie unerwartet ein Problem mit den bei uns gekauften Produkten haben, wird das Problem mit dem Produkt so schnell wie möglich behoben. Wir werden Sie bitten, eine E-Mail zu senden, in der Sie das Problem beschreiben. Sie erhalten dann weitere Fragen oder eine Garantie-Nummer und einen Schritt-für-Schritt-Plan, wie wir das Problem lösen können.

Viele Fehler an einem Produkt wie einem Mover können leicht durch telefonische Erklärungen unserer Techniker behoben werden. Ein häufiges Problem ist, wie schalte ich die Fernbedienung ein ... und wenn das erfolgreich ist, wie bewege ich die Rollen automatisch zu den Reifen. Es scheint einfach zu sein, aber jedes Produkt ist vor versehentlichem Gebrauch geschützt und nach einem Jahr ist oft unklar, wie es wieder funktioniert.

In der Regel können Sie den Hersteller oder Importeur nicht direkt mit dieser Marke kontaktieren.



Wir verkaufen ausschließlich Originalprodukte mit kompletter Herstellergarantie. Wenn Sie ein Problem haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wenn Sie bei uns Produkte beziehen, können Sie sich auf eine gute Beratung und ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis verlassen. Wir liefern ausschliesslich qualitativ hochwertige Produkte. Die richtige Kombination von Batterie und Ladegerät gewährleistet eine lange Lebensdauer. Das Risiko, dass Probleme an Mover, Batterie oder Batterieladegerät auftreten ist somit minimal. Sollten doch Probleme auftreten sagen wir Ihnen bereits jetzt eine schnelle Lösung zu. Sie haben meistens Anspruch auf einen Vor-Ort-Service der Marken Truma und Reich.

Sollten unerwartet Probleme an bei uns bezogenen Produkten auftreten, werden wir diese schnellstmöglich beseitigen. Im ersten Jahr nach Kaufdatum übernehmen wir sogar die Kosten der Rücksendung. Unsere Monteure stehen Ihnen selbstverständlich auch telefonisch zur Verfügung, da viele Störungen ohne Probleme selbst beseitigt werden können.






Vorführtage CaravanMoverShop


Was Sie immer schon über Rangierantriebe wissen wollten, kommen Sie einfach auf die Vorführtage oder Messe! Sie bekommen auf diesen Messen Informationen über Mover und können selbst eine Probefahrt mit unserem Demowagen durchführen. Wir beraten Sie gerne über die Rangierantriebe der Firmen Reich, AL-KO, PowrMover und Truma, und die dazu gehörigen Batteriesets. Möchten Sie nicht warten bis zum Vorführtag? Dann besuchen Sie eine unserer Werkstätten und informieren Sie sich über Mover und Zubehör, oder besuchen Sie uns an unseren Vorführtagen. Außerdem können Sie uns fast jeden Tag in unseren Filialen in varshops besuchen. Bitte kontrollieren Sie die Öffnungszeiten bevor Sie anfahren. (klicken Sie hier). In nächster Zeit finden an den folgenden Tagen Vorführungen statt:

Samstag 2020-10-10 (10.00 - 14.00) NL-Groningen, NL-Serooskerke, NL-Lelystad
Freitag 13. November 2020 (09.00 - 17.00) NL-Groningen, NL-Serooskerke, NL-Lelystad



CaravanMoverShop auf der Messe

demonstratiedagen
Besuchen Sie unseren Stand auf verschiedene Messen und lassen Sie sich beraten. Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Rangiersysteme und beraten Sie gerne welches System für Ihren Wohnwagen und Bedarf optimal ist. Wir sind zu finden auf folgende Messen
2020 Oktober

DE-Erfurt, 29. Oktober 2020 - 01. November 2020, Reise und Caravan
     Standnummer 3 F01

2020 November

DE-Bremen, 06. November 2020 - 08. November 2020, Caravan Bremen

2021 Januar

NL-Leeuwarden, 21. Januar 2021 - 26. Januar 2021, Caravana
DE-Oldenburg, 22. Januar 2021 - 24. Januar 2021, CFR, Caravan Freizeit und Reisen
DE-Stuttgart, 23. Januar 2021 - 31. Januar 2021, CMT

2021 Februar

DE-Hannover, 10. Februar 2021 - 14. Februar 2021, ABF
DE-Essen, 24. Februar 2021 - 28. Februar 2021, Reise und Camping

2021 März

DE-Hamburg, 24. März 2021 - 28. März 2021, Oohh Hamburg


caravan-beurzen-messe.jpg

-

-

Anzeigen von CaravanMoverShop


Aus unserem Namen CaravanMoverShop geht unsere Tätigkeit deutlich hervor: Wir verkaufen Mover für Wohnwagen. Die meisten Produkte sind vorrätig und sofort nach Bestellung versandbereit. Wir versenden an jedem Werktag. Unter jedem Produkt finden Sie den Vorratsstatus. Wir versuchen, die meisten Produktinformationen auf unserer Homepage zu vermitteln. Sie können uns aber bei Fragen telefonisch erreichen. Emails werden schnell beantwortet. Natürlich wollen Sie die Produkte auch sehen und erleben, das können Sie bei uns auf den Vorführtagen und auf den Messen. Die letzten Jahre haben wir viel Werbung geschalten in z.B. Camping Cars and Caravaning, Reisemobil, Kampeer en Caravan Kampioen (KCK), ACSI Freelife Magazine und Campingvizier.

ANWB Kampeer
en Caravan Kampioen

kck advertentie


Bestell Informationen




Preise und Bestellen


Unser Preis: € 349.00
order

Artikelnummer: 44987
EAN code: 7340103402893

Herstellernummer: 40-289 Smartpass 120S


Telefon und email







©2000-2020 CaravanMoverShop